Nichts ist so belastbar wie ein Sisal Teppich

Der Sisal Teppich ist so etwas wie die schusssichere Weste unter den Teppichen. Eine physikalisch beachtliche Widerstandskraft zeichnet diesen Teppich aus. Diese Eigenschaft begründet sich vor allem aus dem besonderen Material, aus dem der Sisal Teppich bzw. auch ein ganzer Sisal Teppichboden gemacht wird. Dabei handelt es sich um lange Fasern aus den unteren Blättern der sogenannten Sisalagave.

Die Sisalagave

Die Sisalagave ist in mehrfacher Hinsicht eine besondere Pflanze. Zu finden ist sie in den trockenen Gebieten des mexikanischen Hochlandes. Der Lebenszyklus dieser Pflanze bringt es auf etwa zwölf Jahre. Das ist gewiss nicht außergewöhnlich alt. In der Tat außergewöhnlich ist jedoch, dass diese Pflanze nur einmalig blüht ehe sie dann abstirbt. Das, was jedoch aus Sicht der Teppichhersteller interessant ist, ist nicht die Blüte. Es sind die bis zu über einem Meter langen Blätter, die im unteren Bereich der Sisalagave vorliegen. Die Fasern dieser Blätter werden durch Entfernung des Fleisches freigelegt und in der Sonne getrocknet. Es werden jedoch nur Blätter ausgewählt, die mindestens einen Meter lang sind, um eine gewisse Faserstärke zu gewährleisten. Die getrockneten Fasern werden dann zu stabilen Garnen gesponnen. Sie sind das Material, aus dem der Sisal Teppich hergestellt wird.

Sisal Teppiche trotzen physikalischen Einwirkungen

Dank der hohen Widerstandsfähigkeit und Reißfestigkeit der Sisalfaser sind Sisal Teppiche äußerst gut gefeit gegen Verschleiß. Außerdem sind sie antistatisch und man sagt ihnen eine positive Wirkung auf das Raumklima nach. Und auch eine Fußbodenheizung macht einem Sisal Teppich auf lange Sicht nichts aus.

An und für sich ist ein Sisal Teppich auch Pflegeleicht. Zur allgemeinen Pflege reicht es, ab und an mal mit einem Staubsauger mit rotierender Bürste drüber zu gehen. Sollte es einmal zu Verunreinigungen mit Flecken kommen, so muss man den Teppich am besten sofort oder zumindest zeitnah feucht abwaschen. Sind die Flecken erst einmal eingetrocknet, sind sie sehr viel schwerer zu entfernen.

Wer also auf Teppiche mit einem recht rustikalen, natürlichem und dennoch farblich in vielen Variationen vorhandenem Erscheinungsbild steht, der fährt mit einem Sisal Teppich besonders gut. Insbesondere wenn Wert auf Robustheit gelegt wird.