Berliner Hotel legt Wert auf Innenarchitektur

Die Touristen werden immer anspruchsvoller. Diese Tatsache ergibt sich nicht zuletzt aus dem breiten Übernachtungsangebot, das in vielen großen Städten vorhanden ist. Speziell wenn man ein Hotel in Berlin sucht, wird man mit einer schier unendlich großen Angebotsvielfalt konfrontiert. In jeder Preiskategorie findet man eine Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten, sodass die Wahl sprichwörtlich zur Qual wird. Gerade wenn man im Internet nach einer passenden Unterkunft sucht, erscheint die Auswahl nahezu grenzenlos.


Gibt man bei Google beispielsweise die Begriffe “Hotels in Berlin” ein, so erscheinen sage und schreibe 8,15 Millionen Ergebnisse. Alleine an dieser hohen Zahl zeigt sich, wie schwer einem die Wahl fallen kann. Auch aus der Sicht der Hotels in Berlin ergibt sich aus der Masse an Unterkünften eine gewisse Schwierigkeit. Denn wegen der Vielzahl an Konkurrenten sind die Hotelbetreiber dazu gezwungen, sich mit besonderen Angeboten oder Attraktionen von der Masse abzusetzen. Dies kann mit einem günstigen Preis funktionieren, noch vielmehr aber mit einer besonderen Innenarchitektur. Schließlich haben die Gäste hohe Anforderungen an die Unterkunft, und speziell der optische Eindruck hat in dieser Hinsicht eine immens große Wichtigkeit.

Nicht ohne Grund wird oftmals behauptet, dass der erste Eindruck in allen Lebensbereichen entscheidend ist. Im Hotelwesen ist dies nicht anders. Ob die potentiellen Gäste ein Hotel nur per Fotos oder direkt vor Ort kennenlernen; immer entscheidet der optische Gesamteindruck darüber, ob man eine Übernachtung in der betreffenden Unterkunft in Betracht zieht. Die Hotelbetreiber müssen ihre Aufmerksamkeit daher immer mehr dahingehend lenken, für eine hervorragende Gestaltung der einzelnen Zimmer zu sorgen.

Hotels Berlin haben sich in dieser Hinsicht etwas ganz besonderes einfallen lassen. Die Räumlichkeiten sind nicht nur prachtvoll und sinnvoll gestaltet, sie decken dazu auch noch interessante Themen ab. Dahinter steckt das Ziel, die Gäste von dem Tulip Hotel in eine fremde Welt zu entführen. Im Sahara Zimmer ist beispielsweise ein wunderschönes und faszinierendes Wüstenpanorama zu finden, sodass man beinahe schon vergisst, dass man sich noch immer im deutschen Lande befindet. Ähnlich ist es im Dschungel Zimmer: Seltene Pflanzen sind hier zu besichtigen und sorgen für eine imposante Atmosphäre.

Mit diesem besonderen Konzept, das in dieser Form einzigartig ist, hat man sich in Berlin längst einen Namen gemacht. Wann immer von einer Unterkunft der besonderen Art gesprochen wird, fällt der Name des Tulip Hotels. Und auch die Auslastung ist durch die spezielle Innenarchitektur angestiegen. Der Hotelbetreiber erzählt: “Wir hatten über die Jahre hinweg eine durchschnittliche Auslastung von rund 65 Prozent. Seit wir jedoch die besondere Raumgestaltung haben, ist die Auslastung um ganze 20 Prozent gestiegen.”

Es zeigt sich eben immer wieder, dass sich Qualität durchsetzt und auch in Zeiten der schwierigen Wirtschaftslage das Erfolgskriterium Nummer eins ist.